Immobilienkonzept der Gemeinde Wadgassen & endlich fährt wieder das AST

Home/Gemeinde Wadgassen/Immobilienkonzept der Gemeinde Wadgassen & endlich fährt wieder das AST
  • TGSBBZ Saarlouis besucht die Ausstellung Terror trifft Kunst in Wadgassen

Immobilienkonzept der Gemeinde Wadgassen & endlich fährt wieder das AST

Auf ungebremsten Zuspruch stößt nach wie vor unsere Ausstellung TERROR TRIFFT KUNST im Abteihof Wadgassen. Schon bei der Eröffnung am 7. Januar – dem Jahrestag des Anschlages auf die Charlie Hebdo Redaktion in Paris – waren zahlreiche Interessierte unserer Einladung in die Räumlichkeiten des historischen Gebäudes gefolgt. Das Thema bewegt und dies zeigte sich auch beim Besuch der Schülerinnen vom TGSBBZ Saarlouis am vergangenen Mittwoch.

Die Oberstufenschülerinnen – allesamt angehende Erzieherinnen – zeigten großes Interesse an den ausgestellten Skulpturen und Objekten. An dieser Stelle möchte ich nochmals auf die am 20. Februar stattfindende Podiumsdiskussion u.a. mit Bildungsminister Ulrich Commercon und weiteren hochkarätigen Diskutanten hinweisen, zu der ich Sie herzlich einladen möchte.

Bisttalschule Differten

Bisttalschule Differten

Grundschule Differten - Standort Werbeln Grundschule Differten – Standort Werbeln

Grundschule Differten Grundschule Differten

Wie Sie wissen wird gegen Ende dieses Schuljahres die Gemeinschaftsschule (Bisttalschule) am Standort in Differten vom Landkreis Saarlouis nicht mehr genutzt.

Die Bisttalschule Hostenbach und die Marie-Curie Schule in Bous fusionierten zu einer Einheit. Dadurch haben wir einen Leerstand auf dem Eimersberg, den wir nicht wollen. Gemeinsam mit meinen Mitarbeitern habe ich deshalb ein Konzept zur sinnvollen und dauerhaften Nutzung des Schulgebäudes entworfen.

Dabei geht es mir nicht nur um die Belebung eines leerstehenden Gebäudes. Nicht nur aus pädagogischen Gründen wollen wir daher die beiden bisherigen Grundschulstandorte Differten und Werbeln in der Bisttalschule auf dem Eimersberg zusammenlegen. Durch sinnvolle, nachhaltige und kostensparende Maßnahmen möchte ich die beiden Gemeindebezirke Werbeln und Differten besser vernetzen und einbinden. Auch unsere Musikschule in Wadgassen würde davon in Werbeln profitieren. Zeitgleich spart die Gemeinde erheblich und dringend notwendige Anbaukosten für die Nachmittagsbetreuung an der Grundschule Werbeln und zwingend notwenige zusätzliche Kindergartengruppen in Differten.

Meine Überlegungen gehen aber noch viel weiter und wurden bereits dem Gemeinderat vorgestellt. Über die einzelnen Schritte werde ich Sie in den kommenden Wochen natürlich auf dem Laufenden halten. Nur so viel bereits vorab: Durch den Umzug der Grundschule Differten auf den Eimersberg hätten die Schüler/innen endlich wieder eine eigene Schulturnhalle im Gebäude. Im benachbarten gemeindlichen Kindergarten könnte der Bedarf an zusätzlichen Krippengruppen ebenfalls im Schulgebäude gedeckt werden.

Das Schaffhauser Standesamt möchte ich gerne an das in der alten Jagdschule angesiedelte Friedhofsamt in Differten integrieren, was besonders bei Sterbefällen ohnehin Sinn macht, um den Bürgern bei diesem traurigen Anlass unnötige Wege zu ersparen. Aber auch für den freudigen und schönen Anlass einer Eheschließung können wir im denkmalgeschützten Gebäude endlich ansprechende Räumlichkeiten schaffen. Die Schaffhauser wiederum hätten durch den Umzug des Ortsvorstehers ins Erdgeschoß endlich einen barrierefreien Zugang zu den Sprechstunden, und viele weitere Vorteile kämen noch hinzu.

Das ganze Konzept werde ich Ihnen gerne auch persönlich am 17. Februar 2016 in der Schulturnhalle Werbeln um 18.00 Uhr im Rahmen einer Bürgerversammlung vorstellen und beantworte gerne Ihre Fragen, bevor die Ortsräte und der Gemeinderat in der nächsten Sitzung über die endgültige Zusammenlegung der beiden Grundschulstandorte entscheiden wird. Hierzu lade ich Sie herzlich ein.

Auch bei unserem Anruf – Sammeltaxi (AST) hat sich was getan. Sie erinnern sich, dass wir im vergangenen Jahr den Betrieb leider vorübergehend einstellen mussten, da uns kein Taxiunternehmen mehr zur Verfügung stand. Nach Gesprächen mit den Kreisverkehrsbetrieben Saarlouis (KVS) ist es gelungen den Betrieb wieder ab Januar 2016 aufzunehmen. Ich bin sehr froh, dass wir diesen Service anbieten können, zumal der ÖPNV (öffentlicher Personennahverkehr) in unserer Region – und dies nicht immer zu Unrecht – immer wieder in der Diskussion steht.

Nutzen Sie die kostengünstige Möglichkeit einer AST – Beförderung zum Preis von 3,50 Euro.
Die genauen Fahrpläne haben wir auf den nachfolgenden Seiten abgedruckt.

About the Author:

Leave A Comment

Nachrichten

Frisch gezwitschert