Gemeinde Wadgassen

Home/Gemeinde Wadgassen
18 Februar 2021

Wadgassen startet eigenes Corona-Schnelltest-Zentrum

By |18. Februar 2021|Categories: Gemeinde Wadgassen|Tags: , , , , |0 Comments

Zur Erhöhung der bislang im Landkreis Saarlouis vorhandenen Testkapazitäten zur Bekämpfung der ‚Corona‘-Pandemie im Saarland wird ab 22. Februar in Hostenbach ein kommunales ‚Corona‘-Schnell-Testzentrum eingerichtet.  In Zusammenarbeit mit Ärzten aus der Gemeinde Wadgassen entsteht eine Teststation in der Glückaufhalle Hostenbach, bei der man sich zukünftig mit AntiGen Schnelltests auf das Corona-Virus testen lassen kann.  An gleicher Stelle hatten in der jüngsten Vergangenheit auch die Tests für Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung stattgefunden und die Gemeinde Wadgassen gute Erfahrungen damit gemacht.   „Wir wollen aktiv dazu beitragen, dass man der Pandemie mit erweiterten Testkapazitäten besser begegnen kann. Dazu

2 November 2020

Unsere Kneipen dürfen nicht sterben!

By |2. November 2020|Categories: Gemeinde Wadgassen|Tags: , , , , , , , , , |0 Comments

Nach dem Beginn einer neuerlichen ‚Lockdown‘-Phase sehen sich zahlreiche Branchen erneut vor existenziellen Schwierigkeiten. Insbesondere die Kultur und die Gastronomie sind besonders schwer getroffen. Während Restaurants mit der kurzfristigen Wiederaufnahme von Liefer- und Bringdiensten den zu erwartenden Einbußen ein wenig gegenzusteuern versuchen, sieht es für die Kneipen sehr problematisch aus: Die ab 2.11. gültige Rechtsverordnung lässt momentan keinen Kneipenbetrieb mehr zu. Nicht nur, weil die saarländische Kneipenkultur auch ein Stück Heimat bedeutet, hat man sich in Wadgassen Gedanken gemacht, was

1 November 2020
  • Restaurant-Retter gesucht!

Restaurant-Retter gesucht! Gemeinde Wadgassen unterstützt Mittagstisch für Mitarbeiter

By |1. November 2020|Categories: Gemeinde Wadgassen|Tags: , , , , , , |0 Comments

"Der Lockdown 2.0 trifft unter anderem unsere Gastronomie im Ort mal wieder am stärksten.", stellt Sebastian Greiber, Bürgermeister der Gemeinde Wadgassen, fest. "Darum haben wir mit unserem "Gastor-Paket 1" im Rahmen der Wirtschaftsförderung Maßnahmen überlegt, wie wir die angeschlagenen Restaurants in unserer Gemeinde Wadgassen unterstützen können.", kündigt Greiber die Maßnahmen der Gemeinde Wadgassen zur Unterstützung der Wadgasser Gastronomie an. Die Gemeinde veröffentlicht daher ab sofort wieder im Amtsblatt der Gemeinde Wadgassen und auf der Internetseite unter www.wadgassen.de regelmäßig die Lieferdienste und wirbt

26 Oktober 2020
  • Greiber: KITAs nicht vergessen!

Greiber: KITAs nicht vergessen!

By |26. Oktober 2020|Categories: Gemeinde Wadgassen|Tags: , , , , , |0 Comments

Bürgermeister Greiber zu Bouillons neuen Förderprogrammen für Schulen Erzieherinnen und Erzieher der KITA Wadgassen gGmbH fordern mit Unterschriftenaktion auch Lüftungsgeräte oder ein gesondertes Investitionsprogramm für KITAs. Bürgermeister und Aufsichtsratsvorsitzender der KITA Wadgassen gGmbH, Sebastian Greiber, begrüßt den neuen Ansatz des Kommunal- und Bauministers, dass er den Kommunen in der aktuellen Situation bei dringenden baulichen Maßnahmen an Schulen, die für einen sicheren Corona-Betrieb notwendig sind, finanziell unterstützen will. Neben Lüftungsgeräten sollen in Schulen auch notwenige Sanierungen an Fenstern gefördert werden. Dazu

22 Oktober 2020
  • Gurs, Drancy, Rivesaltes: Aufarbeitung und Erinnerung an die Deportation vor 80 Jahren darf nicht aufhören

Gurs, Drancy, Rivesaltes: Aufarbeitung und Erinnerung an die Deportation vor 80Jahren darf nicht aufhören

By |22. Oktober 2020|Categories: Gemeinde Wadgassen|Tags: , , , , |0 Comments

Es war in der Nacht vom 21. Auf den 22. Oktober 1940, als die jüdische Bevölkerung des nach dem Frankreichfeldzug Nazideutschlands neu geschaffenen Gaues Westmark aufgefordert wurde, sich binnen weniger Minuten reisefertig zu machen. Sie wurden aus ihren Wohnungen gewaltsam zu Sammelstellen getrieben, von wo sie abtransportiert wurden. In der sogenannten ‚Wagner-Bürckel‘-Aktion (benannt nach den beiden verantwortlichen NS-Gauleitern) wurden die nachfolgend benannten 8 Personen jüdischer Familien des heutigen Gemeindebezirks Differten gemeinsam mit 6.504 Deutschen jüdischer Herkunft aus Baden, Rheinland-Pfalz und