Nur noch eine Woche und dann sind die Ferien leider schon wieder vorbei. Für unsere ABC – Schützen beginnt dann am nächsten Mittwoch der sogenannte ,,Ernst des Lebens“.

Achten Sie liebe Autofahrer ganz besonders auf unsere Schulanfänger. Denn für die 150 Schülerinnen und Schüler, die bei uns nächste Woche eingeschult werden, ist so ziemlich alles neu und ungewohnt.

Wir haben die Ferienzeit fleißig genutzt um noch einige Arbeiten zu erledigen:

An der Grundschule im Bisttal in Differten wurde in diesen Wochen noch munter gearbeitet um einen schönen Start zu ermöglichen. 21 neue Lehrerparkplätze sind so entstanden. Die vorderen Parkplätze stehen nun den Eltern zur Verfügung.

Am Kindergarten „Regenbogen“ in  Differten wurde der Spielhügel abgetragen und durch ein neues  Spielgerät ersetzt –  an  der Kita Sonnenschein in Schaffhausen  sind  Fenster eingebaut und Malerarbeiten in Gange.

Aber auch in der Straße „Am Waldwinkel“ in Hostenbach waren die Mitarbeiter des Bauhofes mit  Asphalthierarbeiten beschäftigt.

Zuvor wurde der zu sanierende Belag fachmännisch abgegrenzt. Diese Arbeiten werden in den kommenden Wochen weiter kontinuierlich auf andere Straßen ausgeweitet.

 

Am Friedhof in Schaffhausen haben meine Mitarbeiter  vom Umwelt – und Grünflächenamt an der großen Urnenwand im unteren Bereich ein schönes und praktisches  Sitzensemble angebracht. Es  gibt Trauernden und Angehörigen die Möglichkeit zum Verweilen, Innehalten und Ausruhen.

Schon seit vielen Jahren geben wir Fachoberschülern die Möglichkeit, ein einjähriges Praktikum neben ihrer Schule zu absolvieren. In der vergangenen Woche  wurden die neuen Schüler/innen vorstellig und sind von meinen Mitarbeitern der Personalabteilung den einzelnen Ämtern zugewiesen worden.

Lea von der Weiden aus Hostenbach hat ihr einjähriges Praktikum mit einem schönen und außergewöhnlichen Ergebnis beendet.

Sie hat im Rahmen der Archivarbeiten sämtliche Ausgaben meiner wöchentlichen Kolumne gesammelt, gebunden und dazu ein Personenregister angelegt. Dabei ist ein 174 –  seitiges Buch herausgekommen, zu dem ich sie nur beglückwünschen konnte. Ich freue mich sehr, dass wir so engagierte junge Menschen haben und Ihnen die geeignete Plattform zur Entfaltung auch bieten können.

Die Vorbereitungen zur großen 950-Jahr Feier an diesem Wochenende in Differten sind

weitestgehend abgeschlossen. In Zusammenarbeit mit unserem Kulturamt und der Ortspolizeibehörde wurden die letzten Einzelheiten abgeklärt. Freuen Sie sich mit mir auf drei schöne Festtage an diesem Wochenende. Bereits jetzt möchte ich mich beim Festausschuss für die konstruktive Zusammenarbeit bedanken, der in einer zweijährigen Vorbereitungs- und Planungszeit die Weichen für dieses schöne Jubiläum stellte.

Natürlich gibt es auch im Biergarten wieder einen musikalischen Leckerbissen. Mit dem GAP – Projekt präsentiert sich eine Band die fast nur Eigenkompositionen spielt und sie nahezu perfekt umsetzt. Patrick Wilhelmy und seine Mitmusiker freuen sich im Parkbad auf die Besucher in sommerlicher Atmosphäre.  Mit den sympathischen Musikern gibt es im Abteihof am 21. Oktober ein weiteres Konzert. Dort wird  auch die aktuelle CD vorgestellt. Bis dahin wünsche ich Ihnen eine gute Zeit.