Eine Veranstaltung jagt die nächste

Home/Gemeinde Wadgassen/Eine Veranstaltung jagt die nächste

Eine Veranstaltung jagt die nächste

Um die Planungen für das kommende Jahr in unserem Abteihof gemeinsam mit dem DEUTSCHEN ZEITUNGSMUSEUM ging es bei meinem Gespräch mit Dr. Roger Münch. Nach etlichen Veranstaltungen und Ausstellungen und der überaus erfolgreichen gemeinsamen Ausstellung „Terror trifft Kunst“ Anfang des Jahres, wollen wir unsere Zusammenarbeit weiter intensivieren. So ist eine interessante Ausstellung über Titelbilder der SÜDDEUTSCHEN ZEITUNG geplant,  über die ich mich schon sehr freue.

Die Zusammenarbeit mit unserem Kulturamt hat sich bewährt – gegenseitige Hilfestellungen (und dies war nicht immer so) sind alltäglich und beruhen auf Gegenseitigkeit. Ende dieser Woche präsentieren wir im Abteihof eine Ausstellung von Monika Bugs. Anfang Dezember werden wir an gleicher Stelle mit den BISTTALMÖWEN ein Benefiz-Weihnachtskonzert veranstalten.

Tribute - Leonhard Cohen

Tribute – Leonhard Cohen

Und am 7. Januar  geht es nahtlos mit einem tollen Leonhard Cohen Tribute – Konzert im Abteihof weiter. Roland Helm, bekannt aus dem SR 1 Abendprogramm und Bandleader,  tritt dort mit seinem großartigen Ensemble auf und spielt Songs des großen kanadischen Poeten und Songwriters.

Ganz neue Wege gehen wir mit unserem DAYDREAM Jazz Talk Ende Januar und März 2017. Mit dem ehemaligen Jazz-Ressortleiter des Saarländischen Rundfunks, Dr. Peter Kleiß,  präsentieren wir bei der Auftaktveranstaltung bereits namhafte Künstler aus der Jazz – Szene.  Das Ganze soll einem interessierten Publikum diese schöne Musikrichtung etwas näher bringen. Im Februar lassen wir es dann mit einem Klassik Konzert mit Björn Heimann etwas „ruhiger“ angehen.

Anfang März wird es dann stimmgewaltig, wenn der STIMM Impuls Chor sein musikalisches  Feuerwerk präsentiert. Wie Sie sehen, ist auch in den Wintermonaten für jeden etwas dabei, und das bei moderaten Eintrittspreisen. Mir ist dies sehr wichtig, denn Kultur sollte für alle Bevölkerungsschichten zugänglich und erschwinglich sein.

Etwas frisch war es im neuen Feuerwehrgerätehaus in Schaffhausen wo wir vergangene Woche  gemeinsam mit den Feuerwehrkameraden, sowie den Ehrenwehrführern Herbert Lorson und  Rainer Mege und den Ehrenlöschbezirksführern Friedemann Remark & Harald Grewer das Richtfest feierten. Im Zuge der geplanten Neuordnung unserer Löschbezirke errichten wir neben dem alten Areal ein weiteres Gebäude, welches modernsten Sicherheitsanforderungen entspricht.  Das 1,7 Millionen Euro teure Projekt verfügt nach Fertigstellung über weitere drei Fahrzeugboxen. Außerdem endlich getrennte Umkleiden für Frauen und Männer. Jetzt werden die Fenster und Tore eingebaut und anschließend kann der Estrichleger bzw. Fliesenleger loslegen.

Unsere Feuerwehrkameradinnen und Kameraden müssen über Rahmenbedingungen verfügen die es ermöglichen,  schnell und professionell im Bedarfsfalle zu handeln. Wie wichtig dies ist, wurde uns gerade erst in der vergangenen Woche wieder bei dem Wohnhausbrand in Hostenbach verdeutlicht.

Grundsteinlegung neues Feuerwehrgerätehaus

Grundsteinlegung neues Feuerwehrgerätehaus

Bei der Grundsteinlegung wurde traditionsgemäß eine Zeitung, Kleingeld, Plan und Urkunde hinterlegt. Nach Abschluss der Bauarbeiten im Frühjahr nächsten Jahres wird der neue Löschbezirk Mitte aus den Einheiten Wadgassen, Hostenbach und Schaffhausen zentral in der Schaffhauser Sengsterstrasse beheimatet sein.

Zum Schluss möchte ich Sie nochmals herzlich zu unserer zentralen Gedenkfeier um 11 Uhr am Volkstrauertag auf dem SPURKER FRIEDHOF an diesem Sonntag einladen. Ich freue mich, in diesem Jahr das neue Denkmal für die gefallenen Soldaten der beiden Weltkriege einweihen zu können. Gemeinsam mit unseren Ortsvorstehern, Vertretern der Soldaten und des VDK  würde ich mich freuen, Sie zur Gedenkveranstaltung begrüßen zu können.

About the Author:

Leave A Comment

Sicherheitsabfrage *

Nachrichten

Frisch gezwitschert