Unternehmenstour Oktober 2015

Home/Gemeinde Wadgassen/Unternehmenstour Oktober 2015
  • Unternehmenstour Wadgassen - MTG-Lagerlogistik: v.l. Paul Kast, Juergen Amann, Sebastian Greiber, Juergen Pohl. Foto: Rolf Ruppenthal/ 5. Okt. 2015

Unternehmenstour Oktober 2015

Den Dialog mit der Wirtschaft sucht Wadgassens Bürgermeister Sebastian Greiber. Zusammen mit Jürgen Pohl von der Wirtschaftsförderung Untere Saar des Landkreises besuchte der Gemeindechef jetzt die ersten drei von rund 600 Wadgassen Unternehmen. In lockerer unregelmäßiger Folge will Greiber nach und nach die meisten dieser zumeist mittelständischen Unternehmen besuchen, sich vor Ort sein eigenes Bild von den Strukturen und Leistungsmöglichkeiten der Betriebe der Wadgasser Bevölkerung und einer breiteren Öffentlichkeit bekannt machen sowie mögliche Probleme und Unterstützungsmöglichkeiten besprechen. Den Anfang machten jetzt mit der MTG-Lagertechnik, dem IT-Betrieb Compelec Computersysteme und dem Familienunternehmen Autohaus Lorson/ Vergölst drei Firmen, die es verstanden haben, eine Marktnische zu besetzen und dort eine besondere Leistungsstärke zu entwickeln.

Die MTG-Lagerlogistik in der Karl-Koch-Straße ist neu in Wadgassen. Das moderne Logistikunternehmen mit Hauptsitz in Saarlouis hat die ehemalige Fertigungshalle von FLSmidth/ Koch übernommen und will den Standort Wadgassen mit derzeit fünf Mitarbeitern zu einem „mittelschnell drehenden Distributions- und Kommissionslager“ mit angestrebten 15 Beschäftigten ausbauen, wie der geschäftsführende Gesellschafter Paul Kast ausführte. Dabei ist das Unternehmen breit aufgestellt. Nah- und Ferntransporte, nationale und internationale Transporte, Stückgut- und Komplettladungen, Schwertransporte und Überbreitentransporte sowie Sonderfahrten mit Transportern und Solofahrzeugen sowie die Zustellung innerhalb von 24 Stunden haben MTG zu einem Qualitätsbegriff in der Branche werden lassen, wie Kast betonte. „Den hohen Qualitätsanspruch unserer Kundschaft zu erfüllen, ist und bleibt Maß aller Dinge in unserem Haus, „betonte der geschäftsführende Gesellschafter und versicherte, dass Wadgassen keine zunehmenden Verkehrsbelastungen durch das Unternehmen zu befürchten habe.

Unternehmenstour Wadgassen - Compelec-Computersysteme. Foto: Rolf Ruppenthal/ 5. Okt. 2015

Unternehmenstour Wadgassen – Compelec-Computersysteme.
Foto: Rolf Ruppenthal/ 5. Okt. 2015

Als ausgezeichnetes IT-Unternehmen im wahrsten Sinne des Wortes präsentierte sich Compelec Computersysteme in der Wadgasser Treppenstraße. Für sein „InGenius-Office“ wurde die Firma erst jüngst mit dem IT-Innovationspreis von Microsoft ausgezeichnet. Compelec glänzt mit innovativen Eigenentwicklungen und Business-Lösungen für den Mittelstand. „Aus Freundschaft“ zur Gemeinde entwickelten die Mitabeiter von Kurt und Waltraut Malter ein Hallenverwaltungsprogramm für Wadgassen, das in dieser Form im Saarland einmalig ist und um das so manche Kommune Wadgassen beneidet. Nachdem Compelec ein Großkunde weggebrochen war, mit dem man über mehr als 20 Jahre eng und erfolgreich zusammenarbeitete, startet das Wadgasser IT- Unternehmen derzeit wieder durch. Für Pfarrbüros und Bistumsverwaltungen hat das IT-Unternehmen ein spezielles Programm entwickelt, das viele Abläufe vereinfacht, vereinheitlicht und automatisiert. Nach dem erfolgreichen Start beim Bistum Trier will man bei den Bistümern Speyer, Osnabrück und Hildesheim nachziehen. Selbst im Ausland interessieren sich Kirchenverwaltungen für das Programm von Compelec aus Wadgassen. Derzeit arbeitet man zudem an dem Modul Medienservice, das es ermöglicht, komplette und umfangreichen Gottesdienstordnungen und Kirchenmitteilungen per Knopfdruck automatisiert für entsprechenden Publikationen an Zeitungen und Verlage weiter zu geben.

Vom reinen Reifenunternehmen zum vielseitigen und leistungsstarken Automobilspezialisten hat sich das Differter Autohaus Lorson nach der Übernahme von „Junior“ Boris Lorson gemausert. Der eingetragene Kfz-Meisterbetrieb ist zudem zum Vergölst-Partnerunternehmen aufgestiegen, hat sich jedoch vom reinen Reifenservice zum leistungsstarken und vielseitigen Werkstattspezialisten weiter entwickelt. Engagement und höchste Flexibilität angefangen vom Chef bis hin zu jedem einzelnen Mitarbeiter sind nach den Worten von Boris Lorson das Geheimnis des Erfolgs. So stehen rund um die Uhr sieben Tage in der Woche unter anderem zwei Pannenfahrzeuge insbesondere bei Reifenproblemen bei LKW bereit, die bei entsprechender Anforderung schnelle Hilfe bringen, wobei man weite Fahrten nicht scheut.. Schnelle und sachgerechte Reifenmontage vor Ort, auch bei Firmenfahrzeugen und ganzen Fuhrparks gehören zu den weiteren Stärken des erfolgreichen und weiter aufstrebenden Wadgasser Unternehmens in der Werbelner Straße mitten in Differten.
Bürgermeister Sebastian Greiber und Ralf Pohl vom Landkreis zeigten sich mit der Resonanz ihrer ersten Wadgassen Unternehmensbereisung sehr zufrieden, konnten dabei doch auch Probleme und Zukunftsperspektiven besprochen werden. (Text/Bilder: Rolf Ruppenthal)

About the Author:

Leave A Comment

Sicherheitsabfrage *