Gemeinnützige Arbeit von Flüchtlingen in Wadgassen & Neues am Umweltbahnhof

Home/Gemeinde Wadgassen/Gemeinnützige Arbeit von Flüchtlingen in Wadgassen & Neues am Umweltbahnhof
  • 1. Kolonne mit syrischen Flüchtlingen

Gemeinnützige Arbeit von Flüchtlingen in Wadgassen & Neues am Umweltbahnhof

Über die aktuelle Situation der syrischen Kriegsflüchtlinge in unserer Gemeinde habe ich in der vergangenen Woche auf dieser Seite ausführlich berichtet. Mir war bewusst, dass mein Text durchaus Diskussionen auslöst und ich habe mich sehr über die zahlreichen positiven und auch kritischen Rückmeldungen gefreut. Mein Ziel war es, eine konstruktive Diskussionzu führen, wie wir in unserer Gemeinde diese Herausforderungen leisten können – dies scheint mir gelungen.

Syrische Flüchtlinge leisten in Wadgassen gemeinnützige Arbeit

Syrische Flüchtlinge leisten in Wadgassen gemeinnützige Arbeit

Denn gut integrieren konnten wir vier syrische Flüchtlinge mit der ersten Flüchtlings-Kolone. Die Bürgerkriegsflüchtlinge sind seit August bei uns in Wadgassen. Derzeit verrichten sie bis zu ihrer Aufenthaltserlaubnis gemeinnützige Arbeit in unserer Gemeinde. Anschließend könnten sie auf dem ersten Arbeitsmarkt beschäftigt werden. Von den Mitarbeitern des Bauhofes wurden sie in ihren Tätigkeitsbereich eingewiesen – trotz natürlich vorhandener Sprachprobleme gestaltet sich das gemeinsame Miteinander ohne große Schwierigkeiten und unsere Mitarbeiter sind von der Arbeitsbereitschaft beeindruckt. Nach den ersten guten Erfahrungen, werden wir voraussichtlich noch eine zweite Kolone mit Flüchtlingen in Kürze einsetzen.

Schreinerei SeCo renoviert alten Umweltbahnhof

Schreinerei SeCo renoviert alten Umweltbahnhof

Am ehemaligen Bahnhof Wadgassen hat sich SeCo, die Schreinerei von Sebastian Corea niedergelassen. Der 28jährige Schreinermeister ist derzeit dabei seinen Betrieb dort einzurichten. Damit wird endlich ein historisches und prägendes Gebäude wiederbelebt und saniert.

Seit einigen Jahren hat der junge Unternehmer eine eigene Werkstatt. Durch die fachwerklich hohe Qualität nahmen die Aufträge ständig zu und macht die Betriebsvergrößerung nun notwendig. Dies freut mich natürlich sehr, konnten wir doch im Rahmen unserer Wirtschaftsförderung zielgerichtet beim Ankauf des alten Bahnhofgeländes helfen. Natürlich kann der Betrieb auch ausbilden und sucht auch noch für das Ausbildungsjahr 2016/17 einen Lehrling.

In den ehemaligen Räumen des Bahnhofes wird derzeit umgebaut und Platz für die entsprechenden Maschinen geschaffen. Neben dem Einbau von neuen Fenstern steht auch die Sanierung der Haustechnik noch bevor.

Mitte Dezember wird der Betrieb offiziell eröffnet. Bei einer ersten Begehung mit Vater und Sohn wünschte ich der alteingesessenen Wadgasser Familie einen guten Start.

Auszeichnung mit Ehrenamtsnadel an 2 Mitbürger aus Wadgassen

Auszeichnung mit Ehrenamtsnadel an 2 Mitbürger aus Wadgassen

Großes Engagement wurde in der Saarbrücker Staatskanzlei bei der Überreichung der Ehrenamtsnadel des Saarlandes gewürdigt. Dieter Wilhelm, Ehrenpräsident der „Wadgasser Glasspatzen“ ist ein Urgestein der Wadgasser Faasend. Lange Jahre wirkte er vor und hinter der Bühne. Bei unzähligen Sessionen hat er sich mehr als Verdient gemacht. Bei der Pflege des heimatlichen Kulturguts und Brauchtums war und ist er ein maßgeblicher Motor und Förderer.

Ebenfalls ausgezeichnet wurde Wolfgang Schulze. Der Schaffhauser ist seit 42 Jahren Mitglied in der Marinekameradschaft Ensdorf. Darüber hinaus Beauftragter der Shanty – Chöre im Landesverband Saar – Obermosel. Seit über 62 Jahren außerdem engagierter Feuerwehrmann und Förderer der deutsch – französischen Beziehungen.

Ausstellung Effekt Hascherei im Zeitungsmuseum Wadgassen

Ausstellung Effekt Hascherei im Zeitungsmuseum Wadgassen

Im Deutschen Zeitungsmuseum wurde letzten Donnerstag die Ausstellung „EFFEKT Hascherei“ eröffnet. Sie ist noch bis zum 22.11.2015 zu sehen. Die innovative Mitmach-Ausstellung lockt kleine und große Kinder zum Experimentieren.

Demnächst starten auch die Maulwürfe mit dem Vorverkauf ihres Weihnachtsmärchens im Abteihof. Sie sind seit Jahren fester Bestandteil unseres schönen Weihnachtsmarktes – in diesem Jahr werden sie wieder am Eröffnungstag mit einem neuen Stück aufwarten. Sichern Sie sich rechtzeitig ihre Karten – denn das Kontingent für die Veranstaltungen ist innerhalb kurzer Zeit vergriffen. Meine Mitarbeiter vom Kulturamt unter 06834/944-145 helfen Ihnen gerne weiter.

About the Author:

Nachrichten

Frisch gezwitschert