Allerheiligen steht vor der Tür und auf den Friedhöfen werden die Gräber unserer Angehörigen nochmals besonders gepflegt und auf Vordermann gebracht. Das hat bei uns Tradition und wird so weitergegeben. Leider ist die Grabpflege aufwendig und stellt Angehörige immer öfters vor große Herausforderungen. Auch die Mitarbeiter des gemeindlichen Bauhofes haben derzeit auf den gemeindlichen Friedhöfen alle Hände voll zu tun.

Wie in den vergangenen Jahren werden wir auch in diesem Jahr wieder auf allen Friedhöfen Rotasche für die Gräber zur Verfügung stellen. Bitte beachten Sie, dass die bereitgestellte Menge für alle zur Verfügung stehen –  und daher ausschließlich in haushaltsüblichen Mengen abgefahren werden darf.

Wenn es ein umweltpolitisches Thema gibt, welches unser persönliches Umfeld derzeit bestimmt, dann sind es die Windräder. In Wadgassen hat sich eine Initiative zur Rettung des Waldes gegründet und im ganzen Landesbereich gibt es Diskussionen über das Für und Wider. Auch ich habe bereits mehrfach in Informationsveranstaltungen meine Position und die der Verwaltung dargestellt. Aber auch die Kinder beschäftigt dieses Thema, mehr als man denkt!

Letzte Woche wollte die Klasse 4.1 der Abteischule Wadgassen mit mir über Windräder diskutieren und sich über den Hintergrund und den aktuellen Stand des vieldiskutierten Windparks Überherrn/Wadgassen informieren.

Erstaunlich wie viel sie wussten und welche richtigen, aber auch falschen Informationen sie bei den Großen aufgeschnappt haben und dabei vieles auch kritisch hinterfragen. Selbst bei den Kindern war die Meinung bei diesem Thema geteilt und sie haben schnell gemerkt wie komplex das Thema Energieversorgung ist und es darauf keine einfachen Antworten gibt.

Ich bin begeistert, wie sehr sich die Kinder ihre eigenen Gedanken machen, in welchem Umfeld sie aufwachsen wollen.

Der Anstoß dazu kam von unserem Europaabgeordneten Jo Leinen im Rahmen einer Projektwoche zum Thema Europa. Klassenlehrerin Uta Jacobs-Brack griff die Idee sofort auf und setzte das Ganze mit ihrer Klasse um.

Dabei ging es nicht nur um Windräder. Auch alternative Energiequellen wurden angesprochen und ausgiebig diskutiert. So wurde schnell die angesetzte Stunde überschritten. Selten habe ich einen so tollen Termin mit einer so schönen und lebendigen Diskussion unter Kindern erlebt. Allen hat es richtig Spaß gemacht. Gerne habe ich bei so viel Interesse, die ganze Klasse ins Rathaus zu einer Besichtigung eingeladen.

Wie bereits in der vergangenen Woche erwähnt, konnten sich unsere Wadgasser Musiker von GAP – Projekt über ein ausverkauftes Konzert freuen. 200 Besucher brauchten ihr Kommen in der Tat nicht zu bereuen.

Schon bei der Premiere vor zwei Jahren überzeugte das Quintett um Patrick Wilhelmy mit ausgefeilten Arrangements und schönen Texten. Natürlich gab es im Laufe des Abends noch die eine und andere Überraschung. Unsere Mundartautorin und Tonton –  Preisträgerin Karin Peter übersetzte einen BAP SONG ins saarländische. Aufgrund des großen Erfolgs habe ich der Band gerne ein Zusatzkonzert zugesagt.

Bereits zum 15. mal findet in diesem Jahr unser attraktiver Weihnachtsmarkt statt. Die dreitägige Veranstaltung vor dem Abteihof erfreut sich einer großen Beliebtheit und zählt zu Recht zu einem der schönsten Weihnachtsmärkte in unserer Region. Daran haben Standbetreiber und das schöne Rahmenprogramm einen großen Anteil.

Und deshalb gibt es zum „kleinen Jubiläum“ in diesem Jahr auch ein paar Neuerungen: Ich habe mich entschlossen, den Weihnachtsmarkt zu vergrößern. Das Konzept wurde den Standbetreibern am vergangenen Mittwoch bei einer Besprechung vorgestellt. Es sieht vor,  15 weitere Weihnachtsbuden unmittelbar neben dem bisherigen Areal zu integrieren. Sie wurden von den Mitarbeitern  des Bauhofes angefertigt. Alle waren innerhalb kürzester Zeit vergeben. Es gibt aber noch eine weitere Premiere: das Deutsche Zeitungsmuseum ist zum ersten Mal am ersten Adventwochenende mit von der Partie und öffnet das große Tor zum Weihnachtsmarkt. Auch im Outlet- Center gibt es Samstagabend ein „Weihnachtliches Late-Night-Shopping“ bis 22.00 Uhr. Natürlich haben wir uns zum 15. Wadgasser Weihnachtsmarkt noch ein paar kleine Neuerungen überlegt, dazu aber in Kürze mehr…