Viel war die letzte Zeit los, daher etwas zeitverzögert aber nicht weniger aktuell hier noch der Nachtrag zur Eröffnung des „Garten Vergissmeinnicht“ des DRK Differten Anfang des Monats. Gemeinsam mit meinem Großrosselner Amtskollegen Jörg Dreistadt besuchte ich die kleine Eröffnungsfeier direkt neben der Differter Pfarrkirche. „Wer einen Garten hat lebt schon im Paradies“, sagte Alfred Veit passenderweise zur Begrüßung, und da muss ich ihm uneingeschränkt Recht geben.

Das Außengelände wurde mit diesem schönen Garten nochmals aufgewertet – was allen Gruppierungen der Begegnungsstätte, aber auch den Besuchern, zugute kommt. Damit ist auch das erste LEADER-Förderprojekt mit einer Fördersumme von rund 25.000€ abgeschlossen. Wie Sie wissen, unterstützen wir schon seit Jahren das DRK auch finanziell mit seinem wirklich tollen Betreuungsangebot. Aber dieser schöne Garten ist auch für jeden zugänglich. Dafür von mir an das DRK ein großes Dankeschön.

Zwei Tage später konnten wir uns gemeinsam mit den Sportler des SSC Schaffhausen freuen. Im Entscheidungsspiel gegen Tünsdorf gelang ihnen der Aufstieg in die Saarlandliga. Bereits nach kurzer Zeit war klar, dass sich die hochmotovierten Kicker den Sieg nicht mehr nehmen lassen, und so gingen sie auch verdient als Sieger vom Platz.

Klasse, dass wir uns jetzt auf spannende Lokalderbys mit den Hostenbacher und Friedrichweiler Fußballspielern freuen können, denn alle drei Fußballvereine spielen in der kommenden Saison in der gleichen Liga.

Die Freude stand auch der Schulklasse 4 der Gebundenen Ganztagschule Wadgassen um Lehrerin Uta Jacobs-Brack ins Gesicht geschrieben, als sie mich im Rathaus besuchten. Die Zentrale, sowie die Gemeindekasse waren erste Anlaufstationen der äußerst wissbegierigen Grundschüler. Im IT Bereich fielen ihnen eine Menge interessanter Fragen ein. Logisch, dass ich mir für die Jugendlichen extra auch ein wenig Zeit in meinem Terminkalender habe reservieren lassen. Denn so viel Begeisterung und Eifer muss einfach belohnt werden.

Meiner Einladung ins Clubheim der Sportfreunde Hostenbach waren viele Vereinsverantwortliche gefolgt, ging es doch um ein Thema, dass uns derzeit alle bewegt. Die neue Datenschutzgrundverordnung trat am 25.05.2018 in Kraft und da gibt es noch erheblichen Informationsbedarf. Dem wollte ich entgegentreten und für eine erste Aufklärung sorgen. Dazu lud ich den Vereinsberater René Hissler aus Losheim ein, der auch für pro Ehrenamt e.V. aktiv ist.

Und es zeigte sich, dass wir damit einen Nerv getroffen hatten, so groß war der Andrang. Aus allen Gemeindebezirken waren Vereinsvertreter gekommen und es wurde ausgiebig diskutiert. Im Herbst werden wir eine Folgeveranstaltung mit der Datenschutzbeauftragten des Saarlandes durchführen. Zwischenzeitlich stehen Ihnen auch meine Mitarbeiter unter 06834/944-145 zur Verfügung.

In der Buschstraße 3 in Hostenbach feierte Frau Maria Zahler ihren 90. Geburtstag. Bei strahlend blauem Himmel machte ich mich mit Ortsvorsteher Axel Martin auf den Weg zu ihrer Wohnung in der Nähe des Marktplatzes. Im Kreise ihrer Familie wurde der Ehrentag harmonisch gefeiert. Zu ihrem Festtag gratulierten neben fünf Kindern auch elf Enkel und sogar vier Ur-Urenkel.

Zum Schluss möchte ich noch auf eine Ausstellung im Deutschen Zeitungsmuseum zum Thema Fußball hinweisen. Dort sind bereits seit dem 19. Mai Karikaturen des Sammlers Koos van Weringh zu sehen. Er beschäftigt sich mit dem runden Leder seit mehreren Jahrzehnten.

Seine Karikaturen vom Anstoß bis zum Abpfiff sind noch bis zum 15. Juli 2018 im Deutschen Zeitungsmuseum zu sehen. Die 120 ausgestellten Exponate freuen sich auf Ihren Besuch – es lohnt sich.