Ein wenig Aufregung war schon spürbar beim Eintreffen der Schulneulinge am ersten Schultag in den Grundschulen unserer Gemeinde. Für einhundertdreiundzwanzig ABC- Schützen begann am vergangenen Montag der „Ernst des Lebens“.

Musikalisch wurden sie von ihren Mitschülern in der Abteischule Wadgassen begrüßt. Gemeinsam mit Ortsvorsteher Hans-Jürgen Könen und dem stellvertretenden Schulelternsprecher und Vorsitzenden des Fördervereins Eric Herr begrüßte ich unseren 2. Jahrgang an unserer neuen Ganztagsschule. Und gleich zu Beginn gab es vom Förderverein als Willkommensgeschenk eine bunte „Schatzkiste“ für die Neuankömmlinge.

Einschulung 2014 in der Grundschule Schaffhausen

Einschulung 2014 in der Grundschule Schaffhausen

Auch in der Schulturnhalle der Grundschule Hostenbach/Schaffhausen herrschte im Vorfeld emsiges Treiben. Vom Förderverein wurde in der Schulturnhalle eine kleine Feier mit den Lehrkräften organisiert. Strahlende Augen in den Gesichtern der Jungen und Mädchen machten beim gemeinsamen Foto den Tag sicherlich auch für die Erziehungsberichtigten zu einem unvergesslichen Erlebnis.

In der Grundschule Differten war Schulleiter Frank Will voll des Lobes über das neu renovierte Klassenzimmer, welches rechtzeitig zum Schulbeginn für die neuen Schüler fertig gestellt wurde. Die Schulanfänger hatten auch schon jede Menge Fragen an mich, wobei ich gerne versprach in ein paar Wochen gerne nochmals vorbeizuschauen, damit mir die Kinder von ihrem Schulstart berichtet können.

Einschulung 2014 in der Grundschule Differten

Einschulung 2014 in der Grundschule Differten

Denn in den kommenden Wochen und Monaten wird auf die ABC-Schützen einiges – außer Lesen, Schreiben und Rechnen – zukommen.

Besonders in der jetzt anstehenden dunklen Jahreszeit muss der Schulweg mit den Eltern und Erziehungsberichten geübt werden. Deshalb auch meine Bitte an die Autofahrer: Seien Sie in den frühen Morgenstunden besonders aufmerksam! Schulanfänger sind auch Verkehrsanfänger!

Unsere „Hausaufgaben“ haben wir jedenfalls gemacht: An allen Schulstandorten der Gemeinde wurde in der Vergangenheit kräftig investiert. Dies wird auch in Zukunft so bleiben. Aber alles geht natürlich nicht auf einmal. Die Standorte zu sichern und zu erhalten, wird eine zentrale Aufgabe der Verwaltung und des Gemeinderates sein. Dazu bedarf es der gemeinsamen Anstrengung aller Beteiligten, was man auch derzeit an der großen Baustelle an der Abteischule sehen kann.

Bei meiner Ortsbegehung mit der Schulleiterin Annette Lang-Resch und Schulamtsleiterin Regina Freidhof informierte uns Holger Walter vom Technischen Rathaus über den aktuellen Stand der Baumaßnahmen an der Gebundenen Ganztagsschule in Wadgassen.

Der ehemalige Eingangsbereich ist vollständig freigelegt. An der Baustelle wird derzeit gemauert und eingeschalt. Pausenlos sind die Transportfahrzeuge im Einsatz.

Schulleiterin Lang-Resch und Bürgermeister Greiber informieren sich über den aktuellen Stand der Umbauarbeiten

Schulleiterin Lang-Resch und Bürgermeister Greiber informieren sich über den aktuellen Stand der Umbauarbeiten

Alle Arbeiten sind im Zeitplan. In der kommenden Woche wird die Decke über dem Erdgeschoss betoniert. Anschließend gehen die Maurerarbeiten im Obergeschoss weiter. Mitte Oktober sind die Roharbeiten soweit abgeschlossen. Im November wird nach jetzigem Stand der Dinge alles „dicht und zu“ sein.

Nach jetziger Einschätzung – und wenn das Wetter mitspielt – können die Schulkinder im nächsten Frühjahr wieder aus dem Provisorium raus und sich auf die neuen funktionellen Klassenräume freuen.

Ich wünsche allen Schülerinnen und Schülern ein gutes und erfolgreiches Schuljahr.