Apell an Landesregierung und Resolution einstimmig verabschiedet

Der Kreistag Saarlouis hat in seiner heutigen Sitzung am 17. April 2012 einstimmig die Resolution zum Erhalt des Deutschen Zeitungsmuseums am Standort Wadgassen verabschiedet. Hierzu der Antragsteller Sebastian Greiber:

„Ich freue mich sehr, dass alle Fraktionen im Kreistag Saarlouis die von mir initiierte Resolution zum Erhalt des Zeitungsmuseums im historischen Abteihof Wadgassen unterstützen.  Damit hat der Landkreis ein klares und wichtiges Bekenntnis zum Standort Wadgassen abgegeben. Dieses Bekenntnis zum Standort hat heute auch der Kreistag mit Nachdruck von der Landesregierung eingefordert. Denn saarländische Kulturgeschichte darf nicht nur in der Landeshauptstadt stattfinden, sondern muss auch vor Ort gelebt und gezeigt werden. Die Tatsache, dass seit Jahresbeginn die Landesregierung von den Städten und Gemeinden eine Kulturabgabe erhebt – die vorrangig zur Finanzierung des „Saarländischen Staatstheaters“ und der „Stiftung Saarländischer Kulturbesitz“ veranschlagt wird – macht den Vorschlag seitens der Stiftung, das Zeitungsmuseum nach Saarbrücken zu verlegen, zu einem Affront gegen die Kommunen und das kulturelle Wirken außerhalb der Landeshauptstadt. Denn der historische Abteihof hat sich in Wadgassen  zu einem wertvollem Grundstock für das kulturelle Leben weit über die Grenzen der Gemeinde hinaus entwickelt. Dies belegen die vielen überwiegend ehrenamtlichen kulturellen Veranstaltungen rund um den Abteihof, die sich in den letzten Jahren dort entwickelt haben. Dies darf nicht einfach so aufs Spiel gesetzt werden und daher wehre ich mich entschieden gegen die vorgeschlagene Verlagerung.“

Resolution zum Erhalt des Deutschen Zeitungsmuseum am Standort Wadgassen