„Aktive Ortsmitte“ Wadgassen

Home/Gemeinde Wadgassen/„Aktive Ortsmitte“ Wadgassen

„Aktive Ortsmitte“ Wadgassen

Das Integrierte städtebauliche Entwicklungskonzept(ISEK) zur Sanierung des Ortskerns in Wadgassen nimmt Formen an. Der Hubertushof wurde im Förderprogramm aufgenommen. Das Zentrumsmanagement für Wadgassen startet im Frühjahr.
Derzeit finden Abstimmungsgespräche bezüglich des Projektes Hubertushof mit dem Ministerium für Inneres, Bauen und Sport statt. Das vom Verfall bedrohte Gebäude im Gemeindebezirk Wadgassen ist seit Jahren ein Ärgernis und kein schöner Anblick im Ortszentrum. Wenn alles gut läuft und die Freigabe aus dem Ministerium kommt, können wir schon bald mit dem Rückbau des Hubertushofes beginnen.
Jetzt wurde bei einem Ortstermin die weitere Vorgehensweise erörtert. Die Planungen des seit 2018 in gemeindlicher Hand befindlichen Gebäudes sehen vor, zusammen mit einem Zentrumsmanagement, sowie einer Lenkungsgruppe in die Umsetzung und Detailplanung zu gehen.
Die Lenkungsgruppe besteht aus Anliegern und Bürgern des Ortszentrums in Wadgassen, die im Rahmen der Bürgerbeteiligung so auch ihre Anregungen und Ideen für den Ortskern Wadgassen einbringen können.
Die Lenkungsgruppe wird vor Ort bezüglich des Hubertushofes auch bei der Nutzung bzw. der Gestaltung mitwirken. Mit der Aufstellung des integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzeptes (ISEK) wurde in diesem Monat begonnen. Mit Mitarbeitern der Verwaltung und Herrn Jan Ritter von Kernplan, der Gesellschaft für Städtebau und Kommunikation, besprach Bürgermeister Sebastian Greiber die weitere Vorgehensweise.

By |28. März 2019|Categories: Gemeinde Wadgassen|0 Comments

About the Author:

Leave A Comment

Sicherheitsabfrage *

Nachrichten

Frisch gezwitschert