Let´s groove

Home/Gemeinde Wadgassen/Let´s groove

Let´s groove

Die Nächte sind nicht nur aus dienstlichen Gründen in den letzten beiden Wochen für mich etwas kürzer geraten. Aufgrund der Geburt meines Sohnes Bela konnte ich leider kurzfristig einige Termine nicht wahrnehmen und konnte auch nicht wie geplant bei allen Veranstaltungen dabei sein. Für das Verständnis hierfür, aber auch für die vielen lieben Glückwünsche bedanke ich mich ganz herzlich.

Aber trotz der kurzen Nächte lassen uns die täglichen Dinge nicht ruhen. Um Ausgleichzahlen für vom Bergbau betroffene Kommunen ging es bei einem Bürgermeister-Treffen in Lebach am 7. Februar. Dort haben wir eine Initiative gestartet, die auch dem Saarland eine stärkere Rolle bei der künftigen Verteilung von Strukturhilfen gewähren soll.

Wie Sie wissen, hat die Bundesregierung beschlossen, besonders stark betroffenen Regionen diese zukommen zu lassen. Damit befasste sich eine Kohlekommission – sie soll die Strukturhilfen für die nächsten 20 Jahre verteilen. Meine Kollegen und ich sind der Auffassung, dass das Saarland stärker berücksichtigt werden muss. Unser Bundesland hat zwar vom Bergbau profitiert – aber die Folgeschäden und der Strukturwandel werden uns auch noch in Zukunft beschäftigen.

Vorzustellen braucht sich eigentlich nicht mehr unser neues Feuerwehrfahrzeug des LBZ Mitte in Schaffhausen, welches in der vergangenen Woche von unseren Einsatzkräften und der Jugendwehr begeistert empfangen wurde.

Der multifunktionale Gerätewagen Logistik 2 (GW –L2) verfügt über technische Fähigkeiten, von denen Vorgängergenerationen nur träumen konnten. Neben Allradantrieb, Rettungssäge, Lichtmast und elektrische Bergeseilwinde verfügt das 290 PS starke Fahrzeug über viele weitere nützliche Details, was einen schnellen Einsatz im Notfall erleichtert.

Mit dem Fahrzeug, er ersetzt zwei ältere Fahrzeuge, setzen wir unsere Investitionen, von denen ich bei unserem Neujahrsempfang bereits sprach, fort.

Ziemlich viel getan hat auch Peter Lorson mit seiner GROOVEGARAGE in Differten. Zur Eröffnung in der zweiten Februarwoche kamen viele interessierte Besucher – darunter auch Schulleiter Frank Will – auf dem Eimersberg. Dabei ist der sympathische Musiker noch vielen aus seiner Ensdorfer Zeit in Erinnerung. Vor drei Jahren hatten Peter Lorson und ich den ersten Kontakt, wodurch die Idee zu einer weiteren Komponente mit Percussion neben unserer Musikschule zu Stande kam.

Ich denke, damit werden wir einen weiteren wichtigen Mosaikstein zu unserem musikalischen Lehrangebot hinzufügen. Schauen Sie doch einfach mal rein. Kurse werden sowohl für große wie auch kleine Musiker angeboten. Infos und Anmeldungen unter 0175 / 15 33 694.

Foto: WUD

Foto: WUD

Seit Anfang des Jahres ist das Entsorgungsunternehmen WUD unser neuer Partner am Wertstoffhof Wadgassen. Dadurch sichern wir eine fachgerechte Entsorgung unserer Wertstoffe über Jahre hinaus. Darüber hinaus kommt ein weiterer wesentlicher Umweltaspekt hinzu. Die angelieferten Stoffe werden künftig direkt in Hostenbach weiterverwertet und somit für den Rohstoffkreislauf aufbereitet. Mit WUD Geschäftsführer Sascha Morschett traf ich mich auf dem Gelände zu einem Rundgang.

Alle angelieferten Produkte werden zudem sortiert und nach Möglichkeit als Sekundär-Rohstoff wieder in den Produktionsablauf eingefügt. Unsere kurzen Wege sind also ein echter Gewinn – für die Bürger und die Gemeinde. Der Wertstoffhof hat geöffnet von dienstags bis freitags von 9.00 – 17.00 und samstags von 9.00 – 15.00 Uhr.

Ein ganz großer und dies nicht nur an Jahren ist Friederich Scheerer aus Wadgassen. Am 12. Februar vollendete der ehemalige Bäcker und Verwaltungsangestellte sein 104. Lebensjahr. Natürlich überbrachte ich mit Landrat Patrik Lauer und Ortsvorsteher Hans-Jürgen Könen dem gut gelaunten Geburtstagskind die besten Grüße.

Damit ist Herr Scheerer der älteste Mann im Landkreis Saarlouis. Den Glückwünschen schlossen sich die anwesenden Familienmitglieder an. Auf sein herzliches „comme ci, comme ca!“ freue ich mich bereits im kommenden Jahr.

By |21. Februar 2019|Categories: Gemeinde Wadgassen|0 Comments

About the Author:

Leave A Comment

Sicherheitsabfrage *

Nachrichten

Frisch gezwitschert