Das hatten wir bisher so noch nicht im Abteihof: Überwiegend südamerikanische Klänge versetzten die Besucher in Tanzlaune. Dafür sorgte das bestens aufgelegte Sextett Bossa 68 um Sängerin Lilly Pazmann.

Das Repertoire ging über drei Jahrzehnte und bei frischen Cocktails gab es auch die Partystimmung. Mit dieser Veranstaltung wollten wir unserem geschätzten Publikum wieder mal  etwas anderes präsentieren und ich denke, die Idee kam auch gut an.

Bleiben wir am gleichen Ort. Mit der DUCKOMENTA – der entgültigen History – Tour eröffnet das Deutsche Zeitungsmuseum in dieser Woche eine weitere interessante Ausstellung, die bis zum 9. Juni des kommenden Jahres andauert. Der Besucher macht dabei

Bekanntschaft mit  einer mysteriösen Entensippe, den “InterDucks“. 

Die Enten finden sich auf so berühmten Werken wie der Mona Lisa, sowie dem letzten Abendmahl. Dabei sind die Gemälde und Skulpturen täuschend echt.

Dabei ist die DUCKOMENTA „Concept Art“ vermischt mit Anteilen der „Pop Art“. Die Silbe „Duck“ kommt von „Ente“ der Buchstabe „O“ von „Staunen“ und die Silbe „Menta“ verweist auf Dokumente – real vorliegenden Beweisstücken. Diese hat auch das Deutsche Zeitungsmuseum zu bieten. Deshalb ist die Idee entwickelt worden, Die DUCKOMENTA mit Exponaten zu ergänzen. Den Initiatoren um Direktor Dr. Roger Münch möchte ich schon mal vorab viel Erfolg wünschen. Die Ausstellung ist während den bekannten Öffnungszeiten zu sehen.

Ein  schöner Anlass, nicht weit vom Abteihof, führte mich in die Alte Abtei. Dort feierte Frau Martha Welsch ihren 90. Geburtstag und gemeinsam mit Ortsvorsteher Hans – Jürgen Könen überbrachte ich der rüstigen Dame die herzlichen Glückwünsche.

Dabei überreichte ich ihr auch einen Bildband des Saarlandes und wünschte ihr auf dem weiteren Lebensweg noch viele schöne  Stunden.

Stolze 96 Jahre wurde am vergangenen Samstag Frau Emilie Koch. Unsere Ehrenbürgerin konnte ich bereits bei der Einweihung unseres Mahnmales gegen das Unrecht am 21. Oktober begrüßen. Jetzt war es mir wieder eine große Freude sie in ihrem Anwesen zu besuchen. Frau Emilie Koch hat das Wadgasser Unternehmen  Koch-Transporttechnik mit gegründet.

Sie ist eine äußerst engagierte und couragierte Zeitgenossin geblieben. Schlagfertig und humorvoll ist sie allemal. Unsere Ehrenbürgerin vermittelt mit ihrer uneigennützigen Art  zeitlose  Werte und Auffassungen, welche wir gerade in unserer heutigen Zeit oftmals schmerzlich vermissen. Unzählige Vereine und Projekte erfahren heute noch regelmäßig ihre großzügige Unterstützung. Mit mir gratulierten u.a. auch der Ortsvorsteher von Schaffhausen Guido Schumacher, sowie sein Vorgänger Albert Wagner.

Seit letztem Sonntag, den 11.11. um 11:11 Uhr, ist auch offiziell wieder die 5. Jahreszeit eröffnet. Den Auftakt machten in unserer Gemeinde die Peikler in Differten mit der Sessionseröffnung des VSK Regionalbezirks Warndt-Völklingen. Mit den erstklassigen Akteuren und den Prinzenpaaren aus den 16 Karnevalsvereinen des Bezirks vom Verband Saarländischer Karnevalsvereine war diese Sessionseröffnung eines der Highlights in der diesjährigen Session in unserer Gemeinde. Ein weiterer Höhepunkt folgt an diesem Wochenende, dann eröffnen auch die Glasspatzen ihre Jubiläumssession „4×11 Jahre KG Die Glasspatzen“.

Auch die Vorbereitungen für unsere Gedenkfeier zum Volkstrauertag an diesem Sonntag sind abgeschlossen. Denn neben all dem Feiern dürfen wir auch das Gedenken nicht vergessen. Das Programm entnehmen Sie bitte dieser Ausgabe. Natürlich würde ich mich sehr über Ihre Teilnahme an der Veranstaltung freuen. Anschließend lade ich Sie herzlich zu einem kleinen Umtrunk ins Rathaus ein.