Heiße Sommertage bergen Gefahren

Home/Gemeinde Wadgassen/Heiße Sommertage bergen Gefahren

Heiße Sommertage bergen Gefahren

Die langen und heißen Sommertageveranlassen mich darauf hinzuweisen, dass der Umgang mit Feuer derzeit sehr gefährlich ist. Felder, Wiesen und Wälder sind durch ausbleibenden Regen ausgetrocknet und oftmals genügt ein kleiner Funken, um einen Brand auszulösen. Wir alle kennen die Bilder aus dem Fernsehen und sollten deshalb gerade jetzt besonders vorsichtig sein. Durch beherztes Eingreifen unserer Feuerwehr konnte in der vorvergangenen Woche in Friedrichweiler Schlimmeres verhindert werden.

Der Eichenprozessionsspinner ist derzeit ein großes Thema. Kaum ein Tag vergeht, an dem nicht über die „giftigen Raupen auf dem Vormarsch“ berichtet wird. Sie sind besonders in den Monaten Mai bis Oktober aktiv. Dabei handelt es sich um Tiere, die sich besonders in Eichen festsetzen. Kommt man mit den Tieren in Berührung, kann dies eine allergische Reaktion auslösen. Die Raupen werden insbesondere an Spielplätzen, KITAs und Schulen von unserem Umwelt- und Grünflächenamt fachmännisch bereits seit Jahren regelmäßig beseitigt. Dies geschieht durch entsprechende Fachkräfte, die mit Schutzanzügen agieren. Sollten Sie entsprechende Beobachtungen machen, die auf den Eichenprozessionsspinner hindeuten, so stehen Ihnen meine Mitarbeiter vom Umwelt und Grünflächenamt gerne unter 06834/944 – 185 zur Verfügung.

Im vergangenen Monat hatten wir eine erste Besprechung zur Datenschutzgrundverordnung im Clubheim der Sportfreunde Hostenbach. Diese war sehr gut besucht und es zeigte sich, dass da ein sehr großes Informationsbedürfnis besteht. Deshalb habe ich mich mit der Datenschutzbeauftragten des Saarlandes, Frau Monika Grethel in Verbindung gesetzt um unsere Vereine, Verbände und Interessierten aus der Sicht des DatenschutzZentrumsSaarland zu informieren.

Dieses zweite Treffen findet im Clubheim bzw. der Anlage des Schützenvereins „Freischütz“ Schaffhausen am 18. Oktober 2018 statt. Vorab möchte ich Hans-Josef Simon für die schnelle und unkonventionelle Zusage danken. Alle Vereine und Verbände werden zu diesem Termin nochmals wie beim ersten Mal angeschrieben. Sie sollten sich diesen Termin dennoch bereits jetzt vormerken.

Und noch einmal zurück zu unserer Feuerwehr. Am vergangenen Samstag stand in Differten wieder der JUNIOR – FIRE – HEROauf dem Programm vor dem Feuerwehrgerätehaus. Einfach unglaublich was die aktiven Feuerwehrkräfte wieder an Überraschungen und Übungen für unsere Teilnehmer im Alter von sechs bis zwölf Jahren bereithielten.  Das Wetter spielte auch mit, und es war eine Freude zu sehen, mit welcher Begeisterung unsere Kinder und Jugendlichen bei der Sache waren. Schon zum sechsten Mal gibt es den Junior – Fire – Hero. Über 50 Kinder nahmen an den zehn Übungen rund um das Feuerwehrgerätehaus teil. Für eine Übung wurde sogar die Bist gestaut, was das Bootfahren somit ermöglichte. Bei der Siegerehrung gab es nur glückliche Gesichter.

Der anschließende Fassanstich wurde von Ehrenlöschbezirksführer Harald Grewer vollzogen. 

Während in unserem Nachbarland Rheinland – Pfalz die Zahl der ehrenamtlichen Feuerwehrleute leider rückläufig ist, können wir im Saarland unseren Stand, auch dank solch hervorragender Aktionen und Veranstaltungen halten. Ich danke daher allen Bürgern, die mit ihrem Festbesuch unsere Freiwillige Feuerwehr unterstützen.

By |12. Juli 2018|Categories: Gemeinde Wadgassen|0 Comments

About the Author:

Leave A Comment

Sicherheitsabfrage *